Sonstige


    86.528 m²
    Grundstück
    1.250.000 €
    Kaufpreis
    Maklercourtage
    Ja

    Abkehr von fossilen Energieträgern? Hier!

    Anbieterinformationen

    • Beate Protze Immobilien GmbH
    • Thomas Birnstein
    Anbieter anzeigen / kontaktieren

    Kontaktdaten


    Ihre Nachricht an Thomas Birnstein [ Beate Protze Immobilien GmbH ]

    Objektbeschreibung


    Sie möchten grünen Strom nutzen? Wir haben Dachflächen für Photovoltaikanlagen. Wenn Sie damit mehr Strom erzeugen als Sie verbrauchen - unsere Stromleitungen sind neu.

    Sonne reicht nicht, Sie wollen auch mittels Wasserkraft Strom erzeugen? Nutzen Sie unseren ehemaligen Mühlbach.

    Apropos Wasser: Ihre Produktion geht mit hohem Wasserverbrauch einher? Sie haben Zugriff auf einen Brunnen, mit dem Sie eine ganze Stadt versorgen können.

    Sie wollen internationale Fachkräfte anziehen und wissen, dass Sie dafür mehr tun müssen als Stellenanzeigen schalten? Richten Sie einen Betriebskindergarten ein! Bieten Sie Betriebswohnungen an, Tinyhäuser, einen Reitplatz und einen Damwildpark ... geht hier alles.

    Schnelles Internet ist absolute Bedingung? Haben wir, Glasfaserkabel liegt an.

    Sie selbst möchten komfortabel in einer Villa wohnen? Auch das ist möglich - unsere Villa ist saniert und ... grün: Hat einen eigenen Brunnen, Holzvergaser und Solaranlage.

    Nur wenige kennen die traumhafte Lage dieser Immobilie, denn von dem ehemaligen Betriebsgelände sieht man so gut wie nichts - gleich gar nicht die Wohnhäuser am Ufer der Wesenitz. Der Blick von dort geht in unendlich erscheinendes Grün.

    Wer das Objekt erwirbt, taucht zudem tief in die Geschichte ein:

    Hier können Sie also etwas ganz Modernes machen und gleichzeitig unternehmerische Tradition fortsetzen. Sie sind weitgehend unabhängig von fossilen Energieträgern und bieten arbeitsplatznahes Wohnen in einem grünen Paradies an. Wo sonst ist das noch möglich?
    Grundstück 86.528 m²
    davon

    • Bauland 24.598 m² (Außenbereich!)
    • Wald: etwa 33.270 m²
    • Wiese: etwa 19.370 m²
    • Wege: 1.650 m²
    • Wasserfläche (Mühlgraben): 3.190 m², zur Energiegewinnung geeignet
    • Nutzungsrecht an Tiefbrunnen mit sehr hoher Wasserkapazität (bis zur Versorgung einer ganzen Stadt)

    Flächen/Kubatur Baukörper (lt. Unterlagen der Treuhandanstalt vom 19.12.1992):

    • Farbgebung (1900): 308 m²/1.671 m³
    • Montagehalle (1900, mit Lastenaufzug): 1.814 m²/9.233 m³
    • Streicherei (1900): 1.059 m²/5.427 m³
    • Strahlerei (1900): 460 m²/2.473 m³
    • Strahlerei (1977): 340 m²/2.566 m³
    • Sozial- & Bürogebäude (1900): 325 m²/2.219 m³
    • Labor (1900): 146 m²/591 m³
    • Kompressorenhaus (1900): 90 m²/585 m³
    • Produktionsgebäude (1900): 127 m²/647 m³
    • Strahlerei (1900): 77 m²/504 m³
    • Radschuppen (1970): 103 m²/294 m³
    • Wohngebäude (1900): 200 m²/1.210 m³
    • Wohngebäude (1900): 250 m²/1.440 m³
    • Villa (1905): 315 m² /2.161 m³
      -befestigte Freiflächen 1.802 m²

    Hallendächer: unbeschattet, für bis 3.000 m² Photovoltaik-Fläche geeignet, Rückführung/Einspeisung gesichert (2020 neu verlegte Stromkabel)

    Heizung/Warmwasser Villa (2013): Kombinierte Öl-Holzvergaser-Anlage, Solaranlage mit 4.000-Liter-Speicher
    Trinkwasser Villa: eigener Brunnen

    Breitbandanschluss (verlegt 2020)

    Pool (überdacht und beheizbar)

    Teich

    Steingarten

    Garagen: 6
    Bischofswerda bildet das westliche Tor zur Oberlausitz. Die ehemalige Kreisstadt liegt an der Kreuzung der Bundesstraßen 6 und 98 unweit der Autobahn A4, etwa auf halber Strecke zwischen der Landeshauptstadt Dresden und der Kreisstadt Bautzen. Zudem verlaufen durch Bischofswerda die Fernverbindungen der Bahn zwischen Dresden, Görlitz, Breslau und Zittau.

    Die Stadt Bischofswerda hat in den vergangenen Jahren umfangreich in ihre Infrastruktur investiert und bietet ihren fast 12.000 Einwohnern und den vielen Gästen eine Menge. Das herrlich gelegene Freischwimmbad wurde 1996/97 vollständig neu gestaltet. Der 1957 angelegte Tierpark zählt jährlich über 60.000 Gäste. Vier gepflegte Parkanlagen bieten ebenso Erholung wie der Wesenitzsportpark mit Stadion und Sporthalle. Alljährlich zieht das Stadtfest - die "Schiebocker Tage" - tausende Besucher in die Mauern der Stadt.

    Bischofswerda verfügt mit Grundschule, Oberschule und Gymnasium auch über eine hervorragende Schullandschaft, im nahen Frankenthal besteht zudem eine evangelische Grundschule.

    In der unmittelbaren Umgebung ist vor allem der 385 m hohe Butterberg mit dem Berg-Gasthof und der Jagdbaude zu empfehlen.

    Unser Objekt befindet sich in Goldbach, einem Ortsteil westlich von Bischofswerda, nahe der Bundesstraße 6, aber so weit davon entfernt, dass man sie nicht hört. Bis zum Haltepunkt Weickersdorf der Bahnlinie Dresden-Bischofswerda und zum nächsten Bäcker sind es 1.500 Meter.

    Anbieter Impressum