PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE spart über 27.000 Tonnen CO2 im Jahr durch klimaneutrale Dampfversorgung


    PRESSEMITTEILUNG unseres Premiumpartners GETEC Group:

    Teisnach / Magdeburg, 04. Februar 2021

    Die Papierfabrik PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE hat GETEC mit der Planung und Errichtung einer neuen klimaneutralen Energieversorgung für ihren Standort in Teisnach beauftragt. Künftig wird das gesamte Werk des Herstellers von Spezialpapieren mit Wärme aus einem modernen Biomasseheizwerk versorgt. Der Betrieb der neuen Energieversorgung soll ab Juli 2022 aufgenommen werden. Mit der Neuinvestition wird künftig über 27.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart und nahezu klimaneutral Dampf für die Produktion erzeugt.

    Das Vorzeigeprojekt wird über das GETEC Green Steam – Konzept realisiert. Damit geht PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE einen weiteren großen Schritt hin zu einer klimaneutralen Produktion.

    „Wir freuen uns, mit der Umsetzung des neuen Kraftwerkskonzeptes einen wichtigen Beitrag zum Ausbau alternativer Energien und zur Energiewende leisten zu können. Mit GETEC haben wir dafür seit Jahren den richtigen Partner an unserer Seite. Nachhaltigkeit und Klimaschutz gehören genauso zu unserem Selbstverständnis wie der Qualitätsanspruch unserer Papiere. Diese Investition unterstreicht insgesamt unsere konsequente Ausrichtung auf die ressourcenschonende Produktion hochwertiger Spezialpapiere. In Verbindung mit der Entwicklung und Nutzung alternativer Faserstoffkonzepte und biobasierter Barrieren schaffen wir eine Basis für die Entwicklung besonders nachhaltiger und umweltschonender Verpackungslösungen“, erklärt Andreas Noack, Geschäftsführer der Pfleiderer Teisnach GmbH & Co. KG.

    „Wir freuen uns und sind sehr stolz, mit unserem langjährigen Partner PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE dieses GETEC Green Steam Projekt realisieren zu können. Green Steam ermöglicht mehr Nachhaltigkeit und Klimaneutralität bei sehr attraktiver Wirtschaftlichkeit. Insgesamt spart unser Kunde so jährlich den CO2-Ausstoß von 5.000 PKW ein. Wir sind auch in diesem Projekt vollkommen technologieoffen vorgegangen, haben viele Alternativen geprüft und dann zusammen mit unserem Kunden die beste Lösung ausgewählt“, erklärt Thomas Wagner, CEO der GETEC Group.

    Das Biomasseheizwerk wird mit einer Leistung von 15 MWth bis zu 22 Tonnen Prozessdampf in der Stunde für die Produktion hochwertiger Spezialpapiere produzieren. Als Brennstoffe finden dazu Waldhackschnitzel und naturbelassenes Altholz Verwendung. Die Planung und Errichtung sowie der Betrieb und Service der Anlage erfolgen im Green Steam Ansatz der GETEC. Die Finanzierung erfolgt dazu aus eigenen Anteilen im Contracting und aus Fördermitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages.

    PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE kann auf eine 140jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken und produziert in Teisnach heute mit rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über 40.000 Tonnen hochwertige Spezialpapiere.

    Bildunterschriften:

    1. Werk PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE in Teisnach (Quelle: PFLEIDERER)
    2. Skizze der geplanten GETEC-Anlage (Quelle: GETEC)

    Über GETEC
    GETEC ist führender Partner für Industrie und Immobilienwirtschaft für smarte, effiziente und grüne Energielösungen - in Deutschland und darüber hinaus. Unser Versprechen „Wir haben die Energie für mehr“ ist Leitbild für rund 1.500 Mitarbeiter, die mit exzellentem Engineering-Know-how, herausragender regulatorischer Kompetenz, großer Handlungsschnelligkeit und ausgewiesener Nachhaltigkeitsexpertise unsere Kunden durch eine immer komplexer werdende Energiewelt navigieren und dabei zugleich konsequent deren Carbon Footprint reduzieren. GETEC ist in elf Ländern aktiv und erwirtschaftete 2019 eine Gesamtleistung von 700 Mio. Euro.
    Mehr zur GETEC Group finden Sie unter:
    www.getec-energyservices.com
    Mehr zu GETEC Green Steam erfahren Sie hier.

    Pressekontakt
    GETEC
    Christian Faßelt
    Leiter Unternehmens- und Marketingkommunikation
    Tel.: 0391 – 2568392
    Mail: christian.fasselt@getec.de

    Fakten zum geplanten Biomasse – Heizwerk:

    Kenndaten des neuen Biomasse Heizwerks:

    • Jährliche Prozessenergie 70.000 - 80.000 MWh
    • Dampfleistung 22 t/h Sattdampf
    • Dampfdruck mind. 7 bar (ü)
    • 2-Zug Rauchrohrkessel mit Rostfeuerung

    Weitere Projektkomponenten:

    • Physikalisch-chemische Wasseraufbereitung
    • Thermische Wasseraufbereitung
    • Rauchgasreinigung und Entaschung
    • Redundanzkessel zur Absicherung
    • Steuerung mit gesamtheitlicher Steuerungslogik für die Kessel und die Nebenanlagen
    • Überwachung & Betrieb über GETEC Leitwarte

    Dieses Projekt wird mit den folgenden Brownfield Partnern realisiert