Nachhaltige Logistik - Der Wirtschaftsbereich leistet seinen Beitrag.


    1. September 2021

    Bildunterschrift: Der Transportbereich ist ein wichtiger Hebel für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik. Copyright: Die Wirtschaftsmacher

    Die Dringlichkeit, dem Klimawandel proaktiv entgegenzuwirken und durch neue Technologien und innovative Lösungen zum Klimaschutz beizutragen, ist höher denn je. Der Logistik als drittgrößtem Wirtschaftsbereich Deutschlands kommt dabei eine besondere Verantwortung zu, ihre Wertschöpfung entlang globaler Warenströme nachhaltig zu gestalten.

    Im Rahmen der European Sustainable Development Week (Europäische Nachhaltigkeitswoche) vom 20. bis 26. September 2021 richtet sich der Fokus durch vielfältige Aktionen und Projekte europaweit auf die „Sustainable Development Goals“ der Vereinten Nationen. Dies nehmen wir zum Anlass, Ihnen in unserem Waschzettel Informationen darüber bereitzustellen, wie sich die Logistik für Nachhaltigkeit engagiert.

    Zahlreiche Maßnahmen im Bereich des Transports, der Lagerlogistik und der Entwicklung von Logistikimmobilien zeugen bereits von der Bandbreite an Konzepten, die die Logistikerinnen und Logistiker für den Klimaschutz entwickelt und umgesetzt haben.
    Anbei erhalten Sie einen Waschzettel mit spannenden Informationen über den Beitrag der Logistik zur Nachhaltigkeit, herausragende Nachhaltigkeits-Konzepte sowie zur Initiative „Die Wirtschaftsmacher“. Der Waschzettel steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

    Unser Angebot an Medienvertreterinnen und -vertreter:
    • Sie erhalten fundierte Informationen und Fakten zum Wirtschaftsbereich Logistik
    • Sie knüpfen über uns Kontakte zu spannenden Gesprächspartner:innen
    • Sie greifen kostenfrei auf Bilder und aussagekräftige Infografiken zu
    Um diese Leistungen über den Wirtschaftsbereich hinaus in die breite Öffentlichkeit zu kommunizieren, engagieren sich mittlerweile über 100 Mitmacher – Unternehmen, Medien, Hochschulen und ideelle Träger in der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“.

    Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ zielt auf einen langfristigen wie nachhaltigen Wandel der öffentlichen Wahrnehmung über den Stellenwert des drittgrößten deutschen Wirtschaftsbereichs Logistik ab. Die 2018 gegründete Initiative zählt über 100 Mitmacher, bestehend aus Unternehmen, Medien und ideellen Trägern wie Verbänden und Vereinen. Auch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt die Initiative.

    Wir freuen uns sehr, wenn Sie daran Interesse haben – nehmen Sie gerne kurzfristig Kontakt zu uns auf!

    Besten Dank,
    Uwe Berndt, Jens Tosse

    Die Wirtschaftsmacher:
    Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Image der Logistik in der Gesellschaft zu verbessern. An der Initiative beteiligen sich rund 100 Unternehmen, logistiknahe Verbände, Vereine und Medien. Dazu gehören Konzerne wie BMW oder VW, Handelsunternehmen wie EDEKA und Amazon Deutschland Services GmbH, Logistikdienstleister wie ITG, Kühne + Nagel, LGI, LOXXESS, Meyer Logistik, Seifert Logistics oder ZUFALL, Softwareunternehmen wie AEB und PSI aber auch Verbände und Netzwerke wie die Air Cargo Community Frankfurt, die Bundesvereinigung Logistik (BVL), der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV), das Deutsche Verkehrsforum, die Initiative Logistikimmobilien (Logix), das Stückgutnetzwerk System Alliance, der Verband der Automobilindustrie (VDA), das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie weitere Unternehmen und ideelle Träger aus unterschiedlichen Bereichen. Die Initiative ist offen für zusätzliche Unterstützer.

    Weitere Informationen unter www.die-wirtschaftsmacher.de

    Pressekontakt:
    Mainblick - Agentur für Strategie und Kommunikation | www.mainblick.com
    Uwe Berndt | +49 (0)69 4898129-0 | info@mainblick.com
    Roßdorfer Str. 19a | 60385 Frankfurt am Main

    teamtosse Agentur für Kommunikation | www.teamtosse.de
    Jens Tosse | +49 (0)89 4141 75 290 | presse@teamtosse.de
    Kistlerhofstraße 70 | Gebäude 76 | 81379 München