Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden eG setzt auf klimafreundliche Energielösung von GETEC


    Magdeburg /Achern, 6. September 2021. Mit der Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden eG konnte GETEC einen neuen Kunden von ihrer klimafreundlichen Energielösung Green eHeating überzeugen. Die in der Region Mittelbaden tätige Baugenossenschaft verwaltet einen Bestand von 2.350 Wohnungen. Davon werden künftig in 434 Wohnungen in den Orten Kehl und Achern alte Nachtspeicher-Heizungen gegen moderne GETEC Green eHeating – Heizgeräte ausgetauscht. Damit wird eine jährliche CO2-Einsparung von über 2.000 Tonnen CO2 möglich. Ein entsprechender Vertrag wurde durch die Partner jüngst unterzeichnet.

    Mit Green eHeating hat GETEC ein Konzept entwickelt, das der Immobilienwirtschaft einen kostenneutralen Wechsel zu einer klimaneutralen und zukunftsfähigen Energieversorgung ermöglicht. Mit dem System können zudem signifikante CO2-Einsparungen in Bestandsimmobilien realisiert und so ein enormer Beitrag zur Klimawende erbracht werden. Alte Speicherheizungen werden durch neue, digital angebundene und regelbare Speicherheizsysteme ersetzt, die an sonnen- und windreichen Tagen mit regenerativ erzeugter Energie beladen werden. Über die IoT-Plattform unseres Partners werden alle Speicherheizungen vernetzt und die Energie-flüsse im virtuellen Kraftwerk optimiert, um so die Last- und Speicherkapazität der Anlagen effizient zu nutzen.

    Die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden ist nach der Dawonia das zweite Mitglied des GdW Bundesverband der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen, das die Möglichkeit von Green eHeating nutzt. Mit dem GdW hatte GETEC eine Kooperation zur Umsetzung der Sektorkopplung über Green eHeating geschlossen.

    „Wir sind sehr froh, mit der Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden eG einen so zukunftsorientierten Partner aus dem Bereich der Genossenschaften für Green eHeating gewonnen zu haben. Uns eint das gemeinsame Ziel, gleichermaßen bezahlbaren und sozialverträglichen wie klimafreundlichen Wohnraum zu schaffen. Mit GETEC Green eHeating schaffen wir eine Lösung, die nicht nur ein geringes Risiko mit sich bringt, sondern auch den Wert der Immobilie steigert – ohne zusätzliche Kosten. Gleichzeitig sparen wir im Schnitt jährlich bis zu fünf Tonnen CO2 pro Wohnung. Das ist Klimaschutz und Sektorkopplung at its best", erklärt Michael Lowak, Segment CEO Immobilienwirtschaft der GETEC Group.

    Siegbert Hauser, Vorstandssprecher Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden eG: „Das Angebot der Firma GETEC kam für uns gerade zur richtigen Zeit. Wir prüfen aktuell unseren gesamten Wohnungsbestand, um nachhaltig CO2 einzusparen. Die Kooperation mit dem GdW hat uns darin bestärkt, die vorgeschlagenen Maßnahmen gemeinsam zu realisieren“.

    „Wir arbeiten mit Hochdruck an innovativen Lösungen, um die Energiewende für die Mieterinnen und Mieter und die sozial orientierten Wohnungsunternehmen bezahlbar umzusetzen. Die Kooperation mit GETEC ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu unserem Ziel, dass Mieter und Gebäudeeigentümer das Wohnen mithilfe von dezentralen und digitalen Klimaschutz-Projekten gemeinsam immer klimaschonender machen“, sagt Axel Gedaschko, Präsident des GdW.

    Aktuell versorgen mehr als fünf Millionen Speicherheizungen allein in Deutschland über 1,4 Millionen Haushalte mit Wärme. Das Durchschnittsalter dieser Speicherheizungen liegt bei über 20 Jahren, was zu einem geringen Wirkungsgrad, kontinuierlich steigenden Energiekosten und wenig Komfort für Mieter führt. Das Angebot der GETEC kommt ohne Installationskosten im Gegenzug für einen 15-jährigen Wärme-als-Service-Vertrag aus und umfasst alle notwendigen Leistungen wie Hardware-Demontage und -Installation sowie Betriebsführung, Wartung und Abrechnung.

    Dieses Projekt wird mit den folgenden Brownfield Partnern realisiert