Projektentwicklungen

    Aurelis vermietet Logistikfläche in Bremen an Unicon


    Die Aurelis Real Estate hat rund 29.000 Quadratmeter in der Ludwig-Erhard-Straße 1 in Bremen an die Unicon Logistics GmbH vermietet. Das gesamte Areal ist circa 40.000 Quadratmeter groß und befindet sich im Gebiet des Güterverkehrszentrum Bremen. Das Logistikunternehmen hatte dort bereits Flächen angemietet.

    Die Halle umfasst eine Fläche von 14.200 Quadratmetern und wurde von Aurelis in den vergangenen Monaten neu gebaut. Hinzu kommen jeweils rund 500 Quadratmeter Lagerflächen auf der Mezzaninebene sowie Büro- und Sozialflächen im vorgelagerten Bürogebäude. Der Mietvertrag wurde langfristig geschlossen.

    Der Neubau ist nach dem DGNB-Gold-Standard zertifiziert. So wurden unter anderem die Kriterien für die ökologische, ökonomische und technische Qualität mit überdurchschnittlichem Niveau erfüllt. Insbesondere Umnutzbarkeit und Flexibilität der Fläche, Ökobilanz des Gebäudes und Qualität der Gebäudehülle überzeugten die Auditoren.

    Unicon Geschäftsführer Hans Hermann Otto sagt: „Der Flächenbedarf in der Logistik steigt. So auch bei uns. Aurelis hat ein Angebot erstellt, das perfekt zu uns passt. Das gilt für den Flächenzuschnitt ebenso wie für die Lage in unmittelbarer Nähe zu unseren bestehenden Standorten. Die zeitgemäße Ausstattung und die Berücksichtigung von Aspekten des nachhaltigen Bauens und Bewirtschaftens sind weitere Pluspunkte der Immobilie.“

    Aurelis hatte die Fläche 2016 zusammen mit dem Nachbargrundstück Ludwig-Erhard-Straße 3-5 erworben. Die dortigen Betriebshallen mit einer Gesamtgröße von etwa 32.000 Quadratmetern werden von Hellmann Worldwide Logistics und General Cargo Solutions genutzt. Die weiteren rund 4.000 Quadratmeter großen Bestandshallen auf dem Gelände sind langfristig an die Firma Lemförder Logistik vermietet.

    Der Standort Bremen hat aus Sicht von Aurelis Wachstumspotenzial. Das Unternehmen ist deshalb weiterhin am Ankauf von Flächen mit Entwicklungspotenzial interessiert.

    Dieses Projekt wird mit den folgenden Brownfield Partnern realisiert