Aurelis kauft Hockenheimer Produktionsimmobilie


    PRESSEMITTEILUNG unseres Premiumpartners Aurelis Real Estate GmbH:

    Bildquelle: Copyright: JLL

    Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate hat ein Produktionsareal in Hockenheim erworben. Das Objekt umfasst über 45.000 Quadratmeter Grundstücksfläche und eine Gebäudefläche von knapp 26.000 Quadratmeter, verteilt auf vier Hallenschiffe und einen Bürokopfbau.
    Verkäuferin ist die Outokumpu Stainless Holding GmbH. Outokumpu betreibt am Standort die Verarbeitung und Veredelung von Edelstahl und verbleibt als Mieterin auf Dreiviertel der Fläche. Das Unternehmen wurde bei der Transaktion von JLL – Industrial Investment Frankfurt beraten.
    Aurelis plant, in den kommenden Jahren in Brandschutzmaßnahmen und Modernisierungen zu investieren und für die verbleibenden freien Flächen neue Mieter zu gewinnen.
    Das Areal liegt im nordwestlichen Teil von Hockenheim im Gewerbegebiet "Talhaus". Die Autobahnabfahrt Schwetzingen/Hockenheim (A6) befindet sich ungefähr 5 Kilometer entfernt und kann über die nahegelegene Bundesstraße B38 in Kürze erreicht werden. Auch die A61 ist innerhalb von etwa fünf Minuten erreichbar.

    Pressekontakt
    Susanne Heck
    06196 5232-140
    susanne.heck@aurelis-real-estate.de
    Aurelis Real Estate GmbH
    Mergenthalerallee 15-21 | 65760 Eschborn

    Unternehmensprofil
    Das Immobilienunternehmen Aurelis verfügt über ein bundesweites Portfolio an Flächen und Gewerbeobjekten. Die besondere Stärke des Unternehmens liegt darin, die Chancen, die in einer Immobilie stecken, zu erkennen und umzusetzen. Für gewerbliche Mieter wird bedarfsgerecht umgebaut, saniert oder erweitert, Neubauprojekte werden auf eigenen Grundstücken realisiert. Die Aurelis erweitert ihr Portfolio durch gezielte Zukäufe: Im Fokus stehen Gewerbeparks, Objekte für Lager/Logistik und leichte Produktion oder Immobilien, die durch umfassende Revitalisierung für Gewerbe nutzbar gemacht werden können. Aurelis ist in Hamburg, Eschborn bei Frankfurt/Main, Duisburg und München vertreten.

    Dieses Projekt wird mit den folgenden Brownfield Partnern realisiert