sdt – DieterSchmidtProjekte GmbH


    Möglichkeiten und Aufwand zur Entwicklung und Wiedernutzbarmachung industrieller Konversionsflächen sind bestimmt durch deren historische Vornutzungen:

    • Recherchen von Rechtsgrundlagen von Vornutzungen und Prüfungen auf Vereinbarkeit mit geplanten Neunutzungen, sowie
    • Erkundungen zur Beseitigung von Schadstoffpotentialen und Entwicklung von Maßnahmen zur Baufeldfreimachung

    sind stets voraussetzende Aufgabenstellungen für Entwicklungs- und Planungsleistungen.

    Bundesweit uneinheitliche, zunehmend verschärfende behördliche Anforderungen in Genehmigungsverfahren, die der Neunutzung vorausgehen, machen planungsvorbereitende Arbeiten zunehmend komplexer und für Investoren zunehmend undurchschaubarer und unberechenbarer.
    Erfahrungen zeigen, dass zur Summe geforderter guter fachspezifischer und rechtlicher Einzelleistungen eine koordinierende Steuerung, eine Qualitätssicherung und ein Kommunikationsmanagement hinzukommen muss, um das Investoreninteresse an belastbarer Planungs- und Investitionssicherheit in allen Genehmigungs- und Planungsprozessen zu wahren.
    Sdt versteht sich als Partner für sämtliche, an Genehmigungs- und Planungsverfahren beteiligten Gutachtern und Planern sowie rechtsbereitenden Kanzleien und steht als strategischer Berater für den Investor für eine konsequente Vertretung dessen Interessen.
    Unsere Kompetenz schöpfen wir aus 25 – jährigen Erfahrungen mit Änderungs- und Erweiterungsvorhaben in der Entsorgungswirtschaft, Stahlindustrie und Bergbau, die uns das Entwickeln industrieller Konversionsflächen für neue Nutzungen gelehrt haben.

    sdt – DieterSchmidtProjekte GmbH

    14129 Berlin/Zehlendorf
    Anbieter anzeigen / kontaktieren

    Kontaktdaten


    Ihre Nachricht an [ sdt – DieterSchmidtProjekte GmbH ]
    Leistungsfelder
    • Verfahrens- / Projektmanagement und Behördenkoordination auf Seiten des Investors
    • Moderation von früher und förmlicher Öffentlichkeitsbeteiligung in Genehmigungsverfahren
    • Pflege offener Gesprächskanäle auf Entscheidungsebenen von Politik und Verwaltung sowie Beratung für eine objektive mediale Berichterstattung
    • Antragstellungen in den Rechtsgebieten Bau- (BauG, Bauvorlageberechtigung liegt vor), Immissionsschutz- (BImSchG), Abfall- (KrWG), Wasser- (WHG) und Bergrecht (BBerG)
    • Zusammenstellung und Qualitätssicherung von Antragsunterlagen
    • Entwicklung von Verwertungs- und Entsorgungskonzepten für schadstoffbelastete Aushub- und Rückbaumassen
    • Beratung in Vergabeverfahren (VgV)
    • Bauüberwachung (Oberbauleitung, Fachbauleitung)