Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.


    Die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V. wurde 1993 gegründet und hat heute rund 1.300 Mitglieder. Ziel der gif e.V. ist es, u. a. Forschungsarbeiten zu fördern, Theorie und Praxis zu verbinden sowie eine Basis für den wissenschaftlichen Austausch und Know-how-Transfer innerhalb der Studiengänge mit immobilienwirtschaftlichem Bezug, aber auch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu schaffen. Damit wird dem Bedürfnis der Branche – von Projektentwicklern und Investoren über Makler und Berater bis hin zu Verwaltern und Betreibern – Rechnung getragen.

    Das Bauen im Bestand rückt zunehmend in den operativen Fokus der Immobilienbranche. Mit dem Redevelopment, der Revitalisierung und dem Refurbishment von Immobilien existiert ein Triumvirat an begrifflichen Abgrenzungen. Die Bestandsentwicklung von Immobilien wird dabei meist nur in spezieller Fachliteratur thematisiert und ist nur mittels intensiven Zeitaufwands zu durchdringen. In der Projektentwicklung existieren anerkannte Vorgehensweisen – allerdings lediglich auf den klassischen Neubau bezogen. Um das zu standardisieren hat die gif-Kompetenzgruppe ‚Redevelopment‘ einen Leitfaden entwickelt. Neben einer eindeutigen Begriffsabgrenzung und der Thematisierung von Besonderheiten des Bauens im Bestand liefert die gif damit eine Checkliste für die Vorgehensweise im Redevelopment-Prozess. Der Leitfaden soll dem Leser eine Arbeitshilfe zur Ertragssteigerung und Risikominimierung im Prozess des Redevelopments vorgenutzter Immobilien bieten.

    Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.


    Anbieter kontaktieren
    Leistungsfelder