Industriefläche


    82.700 m²
    Grundstück
    4.100.000 €
    Kaufpreis

    Lager-/Produktion zu verkaufen; Küstriner Vorland

    Anbieterinformationen

    • Rose Immobilien KG
    • Mathias Kehnen
    Anbieter anzeigen / kontaktieren

    Kontaktdaten


    Ihre Nachricht an Mathias Kehnen [ Rose Immobilien KG ]

    Objektbeschreibung


    Sind Sie auf der Suche nach einem großen Gewerbeobjekt mit getrennten Arbeits-, Lager-, und Tiefkühlräumen, dann ist dieses Objekt für Sie am besten geeignet. Direkt an der Bundesstraße B1 gelegen.
    Teilflächen sind vermietet. Mieter und Mieteinnahmen auf Anfrage.

    Das Küstriner Vorland ist eine Gemeinde im Landkreis Märkisch-Oderland im Land Brandenburg. Die an der Oder verlaufende östliche Gemeindegrenze bildet gleichzeitig die deutsche Grenze zur Republik Polen. Zusammen mit vier weiteren im Oderbruch gelegenen Gemeinden gehört Küstriner Vorland zum Amt Golzow.
    Die ehemaligen Gemeinden Gorgast, Küstrin-Kietz und Manschnow bilden je einen Ortsteil. Weitere bewohnte Gemeindeteile sind Schäferei, Kuhbrücke, Herzershof und Neu Manschnow.
    Durch das Gemeindegebiet verläuft in west-östlicher Richtung die Bundestraße 1 mit Grenzübergang nach Polen in Küstrin-Kietz. Im Ortsteil Manschnow zweigt die B 112 Richtung Frankfurt (Oder) von der B 1 ab.

    Provisionshinweis für Mieter/Käufer
    Für die Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit des Maklers beträgt die Provision, soweit nichts anderes vereinbart, bei Kaufverträgen :

    19 %
    Bezugsgröße ist der Gesamtkaufpreis einschließlich der Nebenleistungen, wie etwa Zubehör des Kaufgegenstandes, Einbauküchen, Einbauten oder sonstige Einrichtungsgegenstände.

    Privatvermietung von Wohnraum unterliegt nicht der Provisionspflicht, bzw. ist für den Mieter provisionsfrei!
    Ist Gegenstand der Maklertätigkeit der Abschluss eines Miet- oder Pachtvertrages berechnet sich die Provision, soweit nichts anderes vereinbart, bei Gewerberaum-Mietverträgen mit einer Laufzeit von unter 5 Jahren das 2,0-fache einer Monatskaltmiete, bei einer Laufzeit von 5 und mehr Jahren, das 2,5-fache einer Monatskaltmiete und bei einer Laufzeit von 10 und mehr Jahren, das 3-fache einer Monatskaltmiete, jeweils zzgl. Mehrwertsteuer. Siehe oben. Sollte der Gewerberaum-Mietvertrag dem Mieter/Pächter ein einseitiges Verlängerungsrecht oder eine Option auf Anmietung/Anpachtung weiterer Flächen einräumen, erhöht sich die jeweilige o.a. Laufzeitprovision einmalig um jeweils 0,5 Monatskaltmieten, zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.