Industriefläche


    40.237 m²
    Grundstück
    1.600.000 €
    Kaufpreis

    Ehem. Industrieareal in Zwickau - im Umfeld VW-Werk Mosel

    Anbieterinformationen

    • Compass Investment GmbH
    • Herr Bensch
    Anbieter anzeigen / kontaktieren

    Kontaktdaten


    Ihre Nachricht an Herr Bensch [ Compass Investment GmbH ]

    Objektbeschreibung


    Das Investment mit der Objektadresse Leipziger Straße 213 umfasst die Flurstücke 446/2 der Gemarkung Crossen sowie die Flurstücke 438 und 707/4 der Gemarkung Pölbitz und wurde ursprünglich von den „VEB-Eisenwerk Zwickau“ als Betriebsgrundstück genutzt. Das Grundstück ist mit diversen Bestandsobjekten bebaut, dazu zählen Lagerhallen, Bürogebäude, Werkstattgebäude und Produktionshallen. Die Historie geht bis um das Jahr 1900 zurück. Die Gründung der „Zwickauer Eisenwerke“ wird mit 1900 angegeben, nach einer Schließung in den 1930er Jahren (Wirtschaftskrise) wurde die Produktion 1948 wieder aufgenommen. In den 1970er Jahren wurde das Werk rekonstruiert und erweitert. Ein Großteil der bestehenden Bauwerke wurde in den 1970er Jahren errichtet und teilweise noch Anfang der 1990er Jahre modernisiert. Das Grundstück ist aufgrund seiner historischen Nutzung als Verdachtsfläche geführt, ein Altlastengutachten liegt nicht vor. Baulasten sind nach Auskunft des Verkäufers nicht vorhanden. Die Liegenschaft ist seit 1996 leerstehend und ungenutzt. Die Liegenschaft und die Aufbauten sind durch den langjährigen Leerstand und Vandalismus in einem entsprechend desolaten Zustand.
    Das Grundstück wird nördlich durch den „Hellweg Baumarkt“, östlich von der Altenburger Straße und südlich sowie westlich durch eine Bahntrasse begrenzt.
    Gemäß Flächennutzungsplan ist der Bereich als Gewerbegebiet (G) dargestellt. Ein rechtskräftiger Bebauungsplan ist nicht vorhanden. Es bestehen diverse Nachnutzungsmöglichkeiten, so beispielsweise für produzierendes Gewerbe oder im Bereich Logistik.

    Für den Käufer provisionspflichtig - 5,95 % des Kaufpreises inkl. gesetzlicher MwSt. in Höhe von 19 %.