17.000 m²
    Grundstück
    auf Anfrage
    Kaufpreis
    Maklercourtage
    Nein

    Angebot 17.000 qm Bauland am NRW-Regiobahnhof Steinfurt

    Anbieterinformationen

    • Deutsche Gartenland Gesellschaft mbH ®
    • Herr Niels Hardorp
    Anbieter anzeigen / kontaktieren

    Kontaktdaten


    Ihre Nachricht an Herr Niels Hardorp [ Deutsche Gartenland Gesellschaft mbH ® ]

    Objektbeschreibung


    Lage
    Der Eigenheim-Markt von Münster und Umland gehört traditionell zu den stabilsten in
    ganz Deutschland. Zwischen 2018-2021 hat der Nachfrage-Überhang laut empiricaregio-Studie aus März 2021 nun auch im Umland der Kreis Steinfurt zu Grundstückspreissteigerungen von 50 Prozent und mehr geführt.
    Das Grundstück befindet sich 33 Min. Zugfahrt vom Hbf Münster entfernt am Bahnhof
    in Steinfurt, sowie 23 Min. vom Kreuz Münster-Nord via der 800m entfernten
    Anschlussstelle an der, überwiegend vierspurig ausgebauten B 54, welche das
    Grundstück von Münster durch den Kreis Steinfurt hindurch bis in die Niederlande im
    Nordwesten anbindet.

    Bauplanungsrechtliche Situation
    Es gilt aktuell der Mischgebiets- B-Plan Nr. 18 „südliche Goldstraße“. In einem
    Gespräch mit den Spitzen von Politik, Verwaltung und Bauplanung am 1.3.2022 wurde
    ein neuer Vorschlag der Stadt (s. Titelseite sowie auf Anfrage) erörtert und als gut
    befunden. Er sieht insgesamt 23 Wohngebäude vor mit einer Geschoßhöhe II+, sowie
    fünf gewerblich nutzbare Gebäude am Westrand zur Straße. Am 8.3.2022 wurde
    von den Eigentümern der Auftrag für den B-Plan erteilt.

    Seitens der Stadt besteht Interesse am Erwerb der Büro- und Wohnumfeld-Gewerbeflächen, eine hohe Nachfragesituation wurde seitens der Wirtschaftsförderung
    dargelegt. Eine zügige Umsetzung der Planung bis zur Baugenehmigung, unter Berücksichtigung der Investoreninteressen, wurde zugesichert.

    Projektidee Quartierslösung
    Aufgrund der Größe des 17.400 qm großen Grundstücks ergibt sich die Chance einer
    sog. „Quartierslösung“, also eines themengebundenen Wohn- und Geschäftsviertels
    mit entsprechenden Erschließungs-, Park- und Wohnumfeldflächen.

    Wirtschaftlich profitiert diese von den direkt angrenzenden, bereits vorhandenen begrünten Parkbuchten im Westen und Grünflächen, Radweg, Spielplatz am Ostrand.
    Weitere Elemente können eine Grünstrom-Direktversorgung aus der südlich direkt
    angrenzenden gewerblichen Photovoltaik-Dachanlage, E-Ladestationen, Blockheizkraftwerk, in-house-Kita u.v.m. sein.

    Bei einer gelungenen, thematischen Ausrichtung an den übergeordneten Trends
    „Renaissance des Landlebens“, effizienter Energielösungen und einer
    daraus resultierenden Quartiers-Identität besteht durch den nur 400m entfernten
    Regiobahn-Anschluß eine überörtliche Ausweitung der Zielgruppen von Münster bis in
    den Westen der Niederlande.

    Vergabe und zeitlicher Ablauf
    Gemäß notariellem Beschluss der Eigentümer endet die industrielle Nutzung am
    30.3.2022, sodass nun die Veräußerung, so wie es steht und liegt, beginnt. Ein Teil
    der aufstehenden Gewerbebauten wurde bereits entfernt, ein Liquidator ist bestellt.

    Kaufpreisvorstellung
    Der Gutachterausschuss Steinfurt weist zum 1.1.2021 für Eigenheimwohnen für i.d.R.
    1,5 Geschoße nördlich und östlich angrenzend einen Wert 120 € bis 140 €, für gewerbliche Alt-Konzepte südlich angrenzend einen Wert von 110 € pro qm Grundstücksfläche aus. Wertsteigernd geht

    • die besonders attraktive Wohnlage an den Grünflächen im Osten
    • die mit II+ hohen Baumassen und BGF
    • die mit 28 Gebäuden gute Gesamtauslastung
    • das quasi nicht-vorhandene Angebot an energieeffizienten Gebäudelösungen
    • das international kapitalmarktfähige mittlere Projekt-Gesamtvolumen
      in die Preisfindung ein. Betreffend der Abbruchkosten des weitgehend altlastenfreien,
      1-geschossiges Bestandsgebäude finden sich in der Anlage Gutachten-Auszüge.
      Eine Berechnung der zu erwartenden BGF aus dem derzeitigen Entwurf ist in Arbeit.

    Es ist angedacht, über einen sog. Besserungsschein nach tatsächlichen Baumassen
    abzurechnen. Seitens der Stadt besteht nachweislich eine hohe Nachfrage für Gewerbeflächen. Die aktuelle Kaufpreisvorstellung der Eigentümer beträgt daher 5 Mio. Euro zuzüglich 1,8 % Courtage inklusive MwSt. gemäß sog. qualifiziertem Alleinauftrag. Um Ihr Angebot wird höflich gebeten.

    Projektentwicklungs-Angebot
    Für reine Investoren mit Interesse an einem traditionell stabilen Wohn- und
    Eigenheim-Markt von NRW kann auch eine komplette Projektentwicklung mit einem
    Gesamtvolumen von bis zu 20 Mio. Euro, angeboten werden.