current


    Adresse:
    Bahnhofstraße 48 / Kantstraße 5 in 49423 Unna

    Grundstücksgröße:
    Ca. 13.300 m²

    Vorherige Grundstücksnutzung:
    Das Grundstück wurde 1862 mit einer Industriemühle, einer denkmalgeschützten Gründervilla, Bedienstetenhaus und Bestallungen für Pferdekutschen bebaut. Die Mühle Bremme, der das Projekt seinen Namen verdankt, wurde bis 1958 als Dampfmühle genutzt. Der Erbe, einer der beiden Gründerfamilien, bebaute das Grundstück zwischenzeitlich mit einem Verwaltungsgebäude der Bundeswehr in den 70er Jahren und einem Parkplatz für ca. 100 PKWs für die Besucher der direkt anliegenden Innenstadt. Seit mehr als 20 Jahren besteht ein B-Plan für das Grundstück, welches mehrere Jahrzehnte, in dieser exponierten Lage, brachlag und vor sich hin vegetierte. Nun weicht der historische Industriestandort, der über die Stadtgrenzen Unnas hinaus für die Produktion von Mehl bekannt ist, einem modernen Einkaufszentrum, welches im Jahr 2022 seine Pforten öffnet und das Angebot der Unnaer Innenstadt ergänzt.

    Projektbeschreibung:
    Neben einem Vollsortimenter mit großzügiger Eventgastronomiezone sind noch die Sortimente Drogerie, Schuh, Textil und Gastronomie im Erdgeschoss vorgesehen. Im 1. OG wird ein großzügiges Fitnessstudio auf ca. 1.600 m² eröffnen.
    Im zweiten Obergeschoss wird eine moderne ca. 1.000 m² Bürofläche gebaut, mit vielen Glas- und Holzelementen innen, damit eine offene und helle Atmosphäre geschaffen wird. Des Weiteren ergänzt ein Parkdeck im ersten und zweiten Obergeschoss mit ca. 320 Stellplätzen, davon einige mit E-Ladesäulen, das Gesamtkonzept.

    Die ehemalige Gründervilla wird aus dem 19. Jahrhundert wird erhalten und zu einer Kieferorthopädie für Kinder mit Labor im Kellergeschoss umgebaut und somit mit neuer Nutzung wieder zum Leben erweckt.

    Die Baugenehmigung wurde im Dezember 2019 erteilt. Baumfällungen, Rodung der verwilderten Fläche und der Abriss der ehem. Industriemühle und der restlichen bestehenden Bausubstanz, die teilweise schon Einsturz gefährdet war, erfolgten im 1. Halbjahr 2020. Mit den Hochbauarbeiten wurde im September 2020 begonnen, sodass mit der Fertigstellung Mitte 2022 zu rechnen ist.

    Die Herausforderung:
    Besondere Herausforderungen bei diesem Projekt war der Abriss der ehemaligen Industriemühle, die knapp 28 m hoch war und direkt neben der denkmalgeschützten Gründervilla stand. Oberstes Ziel war es die ehrwürdige und unter Denkmalschutz stehende Gründervilla während der Abrissarbeiten nicht zu beschädigen. Hierfür wurde extra eine Matte zwischen Villa und Mühle gespannt, die während der kompletten Abbrucharbeiten hing. Als Vorbereitung für das Spannen der Matte mussten einiges an Mauerwerk vorsichtig per Hand abgebrochen werden, bevor der Bagger anrücken durfte.

    Darüber hinaus sind die ehem. Stallungen für die Pferde der Kutschen (mit denen früher das Mehl ausgeliefert wurde) nur ca. 3 m von den Bahngleisen der Strecke Soest-Dortmund entfernt und durften den Bahnverkehr nicht gefährden. Es wurde extra in mehreren Nachtschichten und nach Erdung der 10.000 Volt-Leitung der Deutschenbahn, unter erneutem Einsatz der Matte, die Gleisen gesichert.

    Des Weiteren ist für das Einkaufszentrum eine neue Abbiegespur errichtet worden, die auf dem viel umfahrenen Verkehrsknotenpunkte Kantstraße errichtet wurde. Dieser Verkehrsknotenpunkt liegt mitten im Innenstadtring in Unna und ist eine der Hauptstrecken für die Berufspendler in den inneren Bezirken und für alle aus Königsborn, aus dem Norden kommenden Autofahrer, die einzige Möglichkeit auf den stark befahrenen Innenstadtring und damit in die anderen Stadtteile zu gelangen.

    Das Ergebnis:
    Nach vielen Jahren der Entwicklung, in dem mit diversen Parteien aus Politik, Verwaltung, Mietern, Anwohnern und vielen mehr, in diversen Terminen / Arbeitsgruppen das Projekt, mit dem Ziel Unna attraktiver zu gestalten, entwickelt wurde, können wir auf ein tolle Neueröffnung gespannt sein. Ten Brinke hat sich in einem Wettbewerb mit dem Architekten Michael Deterding aus Unna gemeinsam für das Projekt beworben und sehr über den Zuschlag gefreut.
    Die Unnaer können sich auf ein modernes Einkaufszentrum freuen, welches die lange Zeit als „Schandfleck“ der Innenstadt beschriebene Fläche wieder revitalisiert und vor allem die denkmalgeschützte Gründervilla in das Konzept mit einbezieht.

    Projektpartner:
    Dieses Projekt wird von Ten Brinke Projektentwicklung GmbH & Co. KG entwickelt und von Ten Brinke Bau GmbH & Co. KG errichtet. Architekt ist Michael Deterding.

    This project will be realized with the following brownfield partners