completed


    BAUHAUS legt beim Bau der eigenen Fachcentren größten Wert auf eine ökologische und energieeffiziente Umsetzung. Denn während dem Kunden zunehmend umweltfreundlichere Produkte angeboten werden, nimmt BAUHAUS die Nachhaltigkeit in den Fokus des eigenen Handelns. Seit den 2010er-Jahren errichtet das Unternehmen seine neuen Fachcentren zunehmend unter ökologischen Gesichtspunkten; so u. a. seit 2013 gemäß den Green-Building-Vorgaben der EU. Damit folgt das Unternehmen dem Leitziel, Ressourcen sparsam und verantwortungsvoll zu nutzen. Dachbegrünung, breite Tageslichtzonen, Nutzung von Regenwasser, hochmoderne Heizungsanlagen und energiesparende LED-Technik für alle Beleuchtungsanlagen gehören bei BAUHAUS mittlerweile zum hohen ökologischen Standard im Bereich effizientes Bauen.

    Vorzeigeobjekte sind auch die als Green Building zertifizierten Fachcentren in Gießen und Singen, die 2013 eröffnet wurden. Seit diesem Zeitpunkt erfüllt jedes neue BAUHAUS mindestens den KfW-55-Standard. Darüber hinaus können in mehr und mehr Fachcentren die Kunden kostenlose Energie für E-Bikes und Elektroautos „tanken“.

    Das Unternehmen ging beim Fachcentrum in Haßloch 2020 jedoch noch einen Schritt weiter. So wurde dort eine 2.700 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage zur Stromgewinnung umgesetzt. Die Anlage ermöglicht es dabei, nahezu den kompletten Eigenbedarf abzudecken und Energieüberschüsse in das örtliche Stromnetz einzuspeisen. BAUHAUS leistet so einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Für dieses umfangreiche Engagement wurde BAUHAUS 2020 mit dem EHI Energiemanagement Award, einem begehrten Umweltpreis im Handel, ausgezeichnet.

    This project has been realized with the following brownfield partners